IP Bannliste

Da immer mehr WordPress-Seiten im Einsatz sind und sich hier die IP-Bannliste nicht eignet (durch die Überschreibung der htaccess-Datei), haben wir uns entschlossen, den kommerziellen Vertrieb der IP-Bannliste einzustellen. Das bedeutet, dass die IP-Bannliste nicht mehr manuell überarbeitet wird, sondern nur noch voll automatisch Updates erfährt. Betreiben Sie eine WordPress-Seite erfahren Sie hier, wie Sie diese am besten absichern können. Wenn Sie diese Liste verwenden, beachten Sie bitte unseren Disclaimer. Sie können auch automatisch auf dem aktuellen Stand bleiben, wenn Sie unseren kostenlosen AutoUpdater benutzen. Entweder können Sie diese von Hand einpflegen oder unseren kostenlosen AutoUpdater per Cron-Job diesen Dienst übernehmen lassen.
 
Kopieren Sie einfach den Inhalt der Liste in Ihre .htaccess-Datei und legen Sie diese in das Rootverzeichnis Ihrer Website. Den aktuellen Versionsstand mit Einträgen sehen Sie im Block rechts oben auf dieser Seite. Unser AutoUpdater beinhaltet bereits ein Muster dieser Liste. Laden Sie einfach den für sich passenden Updater von unserer Seite herunter.




Ihre Website überwacht mit


Die Antispam- & Antivirenlösung